1. Der Spielplatz und die Seilbahn sind wieder geöffnet. Neue Spielgeräte, Karussell und Klettergerüst, sind durch reinhold Winand und helfer aufgebaut worden.Das Karussell wurde von der OIE gesponsort, das Klettergerüst vom Team des Bürgercafes gespendet. Allen Helfern ein großes Dankeschön seitens der Gemeinde.
  2. Der Sportbetrieb im Bürgerhaus kann mit Auflagen ab morgen wieder stattfinden. Desinfektionsmittel stellt die Gemeinde zur Verfügung.

 

 

 

 

Am 29.03. war die Ideenwerkstatt zu unserem „Leitbild Ruschberg gemeinsam“ und am 04.04. ein Besuch in Saarburg und Mannebach zu diesem Thema geplant. Beide Termine werden, voraussichtlich im Herbst, nachgeholt. Ich möchte Sie aber in der Zwischenzeit dazu anregen sich schon jetzt Gedanken über die Umsetzung des wichtigen Projektes zu machen.

Der Leitfaden für unser Dorf ist hier als Download im PDF-Format zu finden. Bringen Sie ihre Gedanken ein. Umso schneller kann dann in der sog. „Ideenwerkstatt“ mit einer Umsetzung begonnen werden.

Ruschberg Gemeinsam 12.03.2020

 

Liebe ehrenamtliche Vertreter der Gemeinde,

 

auf Grund der neuesten Entwicklung sind alle öffentlichen Einrichtungen der Ortsgemeinde Ruschberg ab sofort geschlossen und können bis auf Weiteres nicht genutzt werden.

Das sind:

  • Bürgerhaus
  • Jugendraum
  • Spielplatz

 

Viel Gesundheit wünscht Euch

 

Alfred Heu

Ortsbürgermeister

 

aktuelle Informationen zum Thema COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2): 

Robert Koch Institut

 

 

 

 

 

 

 

Strohbärenumzug und Kinderfastnacht in Ruschberg

 

Am Faschingsdienstag ist es wieder so weit! Traditionell werden zum Höhepunkt der Fastnacht in Ruschberg die Strohbären durchs Dorf getrieben. Um 12.00 Uhr startet der Umzug mit Musik, den Bären und den Hahn- Äppelche- Hahn Frauen. Diese sammeln wieder Eier und Speck für den späteren Verzehr sowie Spenden für einen gemeindlichen Zweck.

Treffpunkt ist das Strohbärenheim hinter der Grundschule. Wer sich das Einbinden eines Strohbären einmal genauer ansehen möchte, der ist dazu herzlich eingeladen und sollte 2 Stunden vor Umzugsbeginn am Strohbärenheim sein.

Um ca. 15.00 Uhr wird der Tross dann im Bürgerhaus auf dem Kinderfaschingsfest einfallen.

Die Ruschberger Strohbären hoffen natürlich auf ein reges Interesse und vor allem auf viele Zugteilnehmer. 🙂

Ein Faschingsumzug der ganz besonderen Art, am besten verkleidet, mit oder ohne Musikinstrument, jeder ist herzlich willkommen.

Die Kinderfastnacht im Bürgerhaus beginnt bereits um 14.11 Uhr und wird in diesem Jahr vom Sportverein veranstaltet. Besonderen Spaß bietet hier die Spielstraße, die von den gerade erst ausgebildeten jungen Übungsleiterhelferinnen des Sportvereins betreut wird. Ob jung oder alt, groß oder klein, am Faschingsdienstag ist in Ruschberg für jeden etwas dabei.

Eure Strohbären!

Derzeit werden zwei Häuser im Mohrenhügel abgerissen. Dadurch wird für die Verkehrssicherheit gesorgt. Nachdem der Gemeinderat seit 2013 immer wieder auf diese Gefahrenquellen hingewiesen hatte, handelt nunmehr die Kreisverwaltung Birkenfeld. Anbei ein Artikel der Nahezeitung vom 21.02.2014.

Die Behörde hat nun eine Firma aus dem Saarland mit den Arbeiten beauftragt. Mitte Februar sollen die Bauruinen der Vergangenheit angehören.

Eine weitere marode Bausubstanz in der Hauptstraße wurde in 2019 der Kreisverwaltung gemeldet. Die nachfolgenden Bilder zeigen die Dringlichkeit dieses Anliegens mehr als deutlich.

 

 

 

 

Die Weihnachtsbäume werden von der Gemeinde entsorgt. Bitte Bäume am Freitag, den 10.01.20, abholbereit am Grundstück abstellen.

 

“Scott Brown, ein Nachfahre des aus Ruschberg stammenden Michael Braun, machte am 21.12.2019 eine Stippvisite in Baumholder und Ruschberg, um sich über seinen Urahn zu informieren.

Burkhard Zill, Klaus Böhmer und Alfred Heu empfingen den Gast und Pfarrer Zill erläuterte die Geschichte der Evgl. Kirche in Baumholder. Klaus Böhmer, der Initiator der Geschichtswerkstatt Baumholder, referierte über die Auswanderungsgeschichte der Familie Braun und übriger Bevölkerungsteile unseres Landstriches. Abschließend wurde die Lichtenburg besichtigt und Scott Brown wurden Wappen und Chronik von Ruschberg als Abschiedsgeschenk überreicht.”

zum Artikel der Geschichtswerkstatt Baumholder

OUR PHILOSOPHY

 

__

Jugendclub Ruschberg und  Gemeinderat hatten für den 12.09.19 zu einer drogenpräventiven Veranstaltung ins Bürgerhaus eingeladen. Christian Schübelin von der Kripo Idar-Oberstein referierte vor rund 50 Teilnehmern. Schüler, Eltern und junge Erwachsene waren von dem sehr transparenten Vortrag begeistert. Sehr anschaulich wurde die Problematik beleuchtet. Verschiedenste Drogen wurden gezeigt und auf deren Wirkung aufmerksam gemacht. Sehr verwundert war man, dass fast Jeder mir dem Thema früher oder später konfrontiert wird. Die Vorbeugung ist ein wichtiger Faktor bei der Bekämpfung des Drogenmissbrauchs. Die Initiative “Keine Macht den Drogen” hatte mit umfangreichem Informationsmaterial auch zur sehr gelungenen Veranstaltung beigetragen.    

 

INQUIRE

   

 

 

BEKANNTMACHUNG

 

 In der Zeit vom

 21.06. – 03.07.2019

 werden die Dienstgeschäfte des

Ortsbürgermeisters

 vom 1. Beigeordneten

Herrn Wolfgang Schmitt

(Tel. 7822)

 wahrgenommen.

 

Beglaubigungen erfolgen durch W. Schmitt

  Alfred Heu, Ortsbürgermeister

  Anlässlich des 5-jährigen Bestehens des Bürgercafes wurde den Initiatorinnen, Heidi Alsfasser, Sonja Dittloff, Helga Colesie, Gisela Mosmann und Karin Steffen von Ortsbürgermeister Alfred Heu sowie Beigeordnetem Wolfgang Schmitt für Engagement gedankt. Blumen und Urkunden wurden überreicht.    

Auch in diesem Jahr hat der Strohbärenverein die Gemeinde mit einer Sachspende unterstützt. Ein hochwertiger Messerblock und einige Duzend Weingläser komplettieren die Küchenausstattung unseres Bürgerhauses. Ein herzlicher Dank an die Spender!

 

       

BEKANNTMACHUNG

 

 Am Montag, den 01.04.2098 findet 

um 19.00 Uhr

im Bürgerhaus Ruschberg

eine Sitzung des Ortsgemeinderates statt.

 

Die Tagesordnung hat einen öffentlichen und nichtöffentlichen Teil.

 

   

TAGESORDNUNG öffentlicher Teil:

TOP 1   Anfrage und Mitteilungen

TOP 2   Einwohnerfragestunde

 

 

Tagesordnung nichtöffentlicher Teil:

 TOP 1   Bauvoranfrage Firma PKF

 

BEKANNTMACHUNG

  Am Donnerstag, den 07.03.2019 findet um 19.00 Uhr im Bürgerhaus Ruschberg eine öffentlichen Sitzung des Ortsgemeinderates statt.  

TAGESORDNUNG:

  1. Vergabe der Hausmeisterverträge (Beschlussvorlage ist per Mail an Ratsmitglieder weitergeleitet)
  2. Beratung Anschaffung Seilbahn (Beschlussvorlage ist beigefügt)
  3. Info über Maßnahmen im Dorferneuerungsprogramm
  4. Situation a.) „Baufällige Häuser
  5.   b.)  Umweltlage Heimelberg
  6. Straßenbeleuchtung und Winterdienst im Gewerbegebiet Heimelberg
  7. Helfereinsatz im Bürgerhaus
  8. Situation Sanierung und Belegung ehem. Grundschule
  9. Anfragen und Mitteilungen

  Alfred Heu  

 

Nutzungskonzept Grundschule

 

 

Vorbemerkung:

Im Juli 2014 wurde der Schulbetrieb eingestellt. Die Kinder werden seit dem Schuljahr 2014/15 in der GS Heimbach beschult.

Am 25.10.2016 fasste der Gemeinderat Ruschberg den einstimmigen Beschluss die Bausubstanz mit den Nebengrundstücken (Grundschule Ruschberg) mit Wirkung zum 01.01.2019 zu übernehmen. Ein Verkauf wird nicht in Betracht gezogen!

 

Derzeitige Nutzung:

Kellergeschoss       = Unterbringung Jugendraum der Gemeinde.

Nutzungszeit: täglich. Werkraum und Küche sind hier ebenfalls untergebracht.

Ehemalige Feuerwehrunterkunft = Vereinsheim Strohbären (Verein zur Förderung der Ruschberger Dorfkultur

Nutzungszeit: 1 mal wöchentlich

Klassenräume        = Kreismusikschule

Nutzungszeitraum: 2 mal wöchentlich Dienstag und Donnerstag jeweils 3 Stunden

Turnsaal = Nutzung durch SVR

Nutzungszeitraum: 2 mal wöchentlich Montag und Donnerstag jeweils 2         Stunden

Archivraum im Eingangsbereich = Gemeindeakten

 

Künftige Nutzung:

Wie bisher unter 2. dargestellt; darüber hinaus:

Toilettenbereitstellung für Besucher des Generationenplatzes

Einrichtung einer Gemeindebücherei / Internetcafe WLAN-Nutzung

Ausbau der ehemaligen Hausmeisterwohnung für Studenten/Singles

 

Nutzung durch Dritte:

Nur dann, wenn die Belange der Gemeinde dadurch nicht erheblich eingeschränkt werden. Es werden Kostenbeiträge erforderlich sein, um entstehende Energiekosten zu decken.

 

 

error: Content is protected !!
Warenkorb